Förderzentrum "Johann Friedrich Jencke" Dresden

Förderschwerpunkt Hören

Wohnheim für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche

Eine Einrichtung der Landeshauptstadt Dresden

Im Wohnheim für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche können Kinder vom Grundschulalter bis zur Vollendung ihrer Schulzeit wohnen, ohne deswegen auf die Wochenenden, Feiertage und Ferienwochen mit ihren Familien zu verzichten. Während der Schulwoche begleitet sie das Wohnheim von Montag bis Freitag bei ihrer schulischen, sprachlichen und sozialen Entwicklung. Das Zusammenleben mit Gleichaltrigen im Wohnheim fördert die Reifung der Kinder und Jugendlichen zu einer stabilen Persönlichkeit. Das Ziel: Förderung der kommunikativen Fähigkeiten, damit sich die Kinder und Jugendlichen in der hörenden Gemeinschaft sozial integrieren und miteinander in der Wohngruppe wohlfühlen können. Aufgenommen werden Kinder und Jugendliche ab Klasse 1 bzw. U1, die verschiedene Hilfebedarfe mitbringen, wie eine Hörschädigung, eine Mehrfachbehinderung oder eine Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS). Für sie gibt es 8 Plätze in der Wohngruppe.

Was sind die Vorteile für Ihr Kind?

Eine Trennung von der Familie ist gerade zu Anfang nicht einfach, aber es gibt viel zu gewinnen: Anstatt täglich mehrere Stunden im Taxi zu verbringen, haben die Kinder nach der Schule am Nachmittag viel Zeit zur Vertiefung des Unterrichts mit täglicher Hausaufgabenhilfe, für das Spielen drinnen und draußen sowie für gemeinsame Unternehmungen mit den Gleichaltrigen im Wohnheim. Unsere heilpädagogisch geschulten Erzieherinnen begleiten alle Aktivitäten und unterstützen die Kinder und Jugendlichen gezielt dabei, kommunikative Fähigkeiten zu entwickeln. Gemeinsam mit anderen hörgeschädigten Kindern und Jugendlichen lernen sie, sich auszudrücken und sich in der hörenden Welt zurecht zu finden sowie am Alltagsleben in der hörenden Gemeinschaft teilzunehmen.

Unser Leistungsangebot im Überblick:

  • individuelle Basisversorgung in Erziehung, Betreuung, Pflege, Wohnen
  • jährlich bis zu 5 Wochen Ferienbetreuung im Wohnheim sowie eine Woche auf Ferienfahrt
  • Absicherung der speziellen heilpädagogischen und therapeutischen Leistungen
  • Enge Abstimmung mit dem Elternhaus und der Schule
  • Erstellen der Förderpläne und Entwicklungsberichte in Abstimmung mit Eltern und Schule
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Förderung der Bewegung und körperlichen Aktivitäten sowie Kontakt zu externen Sportvereinen
  • regelmäßiges Schwimmtraining
  • aktive Freizeitgestaltung und Besuch kultureller Angebote
  • eigene Geschmacksbildung und Kreativitätsförderung
  • Förderung der räumlichen Orientierung in der näheren Umgebung
  • Anleitung zur gesunden Selbstversorgung mit Speisen und Getränken
  • Förderung der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft
  • Selbstbestimmung im privaten Leben und Mitbestimmung im Gruppenalltag
  • je nach Befähigung: Hinführung und Anleitung zur selbständigen Alltagsbewältigung

Stand02/2022

Hier gib​t es weitere Informationen:

- Online auf Dresden.de
  mit Informationen und allen Kontaktdaten

- Übersichtlich auf einem Faltblatt
  zum Download oder zum Ausdrucken

- gern auch Persönlich!
  Für Ihre Rückfragen und für eine Besichtigung
  nehmen Sie Kontakt auf mit unserem Leiter:
  Herr Wöbbeking
  E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
  Telefon (03 51) 8 51 31 00