Johann-Friedrich-Jencke-Schule Dresden

Schule für Hörgeschädigte - Förderzentrum
Startseite Schulleben Geschichte Anfahrt Kontakt Impressum
Schulteile Beratungsstelle Ganztagesbetreuung Wohnheim Förderverein


Beratungsstelle

Pädagogische Audiologie

Integrationsbegleitung

Feststellung des Sonderpädagogischen Förderbedarfs

Fortbildungsangebote

Frühförderung



Integrationsbegleitung

Ziel

Die integrativ beschulten hörgeschädigten Schüler erfüllen die Anforderungen der allgemein bildenden Schule und sind sozial eingebunden.

Die Begleitlehrer der Schule für Hörgeschädigte übernehmen die fachgerechte Beratung der Regelschule und unterstützen die Förderung, indem die aktuellen Möglichkeiten des gemeinsamen und individuellen Lernens unter Berücksichtigung der Hörschädigung für die optimale Entwicklung des hörgeschädigten Schülers in der Regelschule genutzt werden.

Vorgehensweise

Angebote für Schüler:

-  Unterstützung bei der Verbesserung der Kommunikationsbedingungen und bei der Aneignung von    Hörstrategien
-  Stärkung des Selbstbewusstseins, Auseinandersetzung mit der Behinderung, Identitätsfindung
-  Einbeziehung des „Maßnahmenkatalog zur Integration hörgeschädigter Schüler“
-  individuelle Förderung auf der Grundlage des Förderplanes


Angebote für Eltern:

-  Information der Eltern zur Entwicklung des Schülers
-  förderpädagogische Beratung und Unterstützung zu allen schulischen Fragen
-  thematische Elternversammlung am Förderzentrum für Hörgeschädigte Dresden


Angebote für Lehrer:

-  Informationen über die Hörschädigung und ihre Auswirkungen
-  Unterstützung beim Einsatz und Gebrauch technischer Hilsmittel
-  prozessbegleitende Diagnostik, Mitwirkung bei der Erstellung des Förderplans
-  förderpädagogische Beratung zur methodischen Gestaltung des Unterrichts
-  Fortbildungsveranstaltungen zum Thema „Integration Hörgeschädigter“ am Förderzentrum für     Hörgeschädigte Dresden