Johann-Friedrich-Jencke-Schule Dresden

Schule für Hörgeschädigte - Förderzentrum
Startseite Schulleben Geschichte Anfahrt Kontakt Impressum
Schulteile Beratungsstelle Ganztagesbetreuung Wohnheim Förderverein


Beratungsstelle

Pädagogische Audiologie

Integrationsbegleitung

Feststellung des Sonderpädagogischen Förderbedarfs

Fortbildungsangebote

Frühförderung



Die Feststellung des Sonderpädagogischen Förderbedarfes im Förderschwerpunkt.

Hören ist die Grundlage für die weitere Schullaufbahn eines Schülers. Die Eltern werden rechtzeitig über die verschiedenen Möglichkeiten der Beschulung und das Verfahren zur Feststellung des Sonderpädagogischen Förderbedarfes informiert. Voraussetzung sind eine gründlich erarbeitete Anamnese und die genaue Diagnostik des Hörens auf der Grundlage aktueller Audiogramme.
Während des Überprüfungsverfahrens werden die Lernausgangslage des Kindes ermittelt, ein Vorschlag für den voraussichtlichen Schulbesuch unterbreitet und die entprechenden Fördemaßnahmen festgelegt.

Bei Kindern, bei denen keine periphere Hörstörung, keine Konzentrationsstörung und keine Lernbehinderung vorliegt, sondern die Hörverarbeitung und -wahrnehmung beeinträchtigt sind, wird eine spezielle AVWS- Diagnostik eingeleitet, die ebenfalls mit dem Feststellungsverfahren beendet wird.