Johann-Friedrich-Jencke-Schule Dresden

Schule für Hörgeschädigte - Förderzentrum
Startseite Schulleben Geschichte Anfahrt Kontakt Impressum
Schulteile Beratungsstelle Ganztagesbetreuung Wohnheim Förderverein


Schule

Grundschule

Oberschule

Schulteil für
Mehrfachbehinderte


Klassen zur
Lernförderung


Berufsvorbereitung/
- orientierung


Ganztagesangebote



Grundschule

Ziel

Die Schüler entwickeln sprachliche, kommunikative und soziale Fähigkeiten, um sich im Schulalltag, beim Lernen und im außerschulischen Bereich verständlich zu äußern, sich altersgerecht zu verhalten und soziale Kompetenzen zu erwerben. Sie lernen verstärkt Fragen zu stellen und Dialoge zu führen. Sie entwickeln die Bereitschaft, Verantwortung für sich und die anderen zu übernehmen.


                                


Vorgehensweise

Die Grundschulklassen lernen am Förderzentrum oder als Kooperationsklassen in der 41. bzw. 43. Grundschule.

Die Kooperationsklassen lernen in ausgesuchten Unterrichtsfächern (z.B. Werken, Sport, Zeichnen) oder bei geeigneten Stoffgebieten gemeinsam mit hörenden Schülern in Begleitung eines Hörgeschädigtenpädagogen. Die Kooperation beinhaltet außerdem gemeinsame Landheimfahrten, Wandertage und schulische Feste.

Die Schüler werden von Lehrern für Hörgeschädigte nach dem Lehrplan der Regelschule unterrichtet. Der Unterricht im Grundschulbereich umfasst fünf Schuljahre.

Der Unterricht erfolgt in Lautsprache bzw. mit gebärdensprachlicher Unterstützung.

Wir arbeiten schülerbezogen, tätigkeitsorientiert, fächerverbindend und zum Teil klassenübergreifend. Dabei werden die Möglichkeiten des Blockunterrichts, der Freiarbeit und der individuellen Förderung genutzt.

In den Kooperationsklassen der 43. Grundschule erfolgt der Unterricht montessoriorientiert.

Um die Sprachentwicklung der Schüler durch konkrete Erlebnisse bzw. Ereignisse zu fördern, wird oft mit individuellen Lesetexten und dem Tagebuch gearbeitet.